Reflexzonentherapie
Unser Behandlungsangebot
Reflexzonentherapie
Die Fußreflexzonentherapie gehört zu den manuellen Therapieformen. Dabei werden die Füße als Mikrosystem verstanden, in dem der ganze Mensch abgebildet ist und individuell behandelt werden kann. Dabei steht immer der ganze Mensch im Mittelpunkt der Behandlung.
Fußmassagen waren schon vor Jahrtausenden in Ägypten und im Orient üblich. In verschiedenen Kulturen wurde diese Methode zur Linderung von Beschwerden eingesetzt und besonders bei verschiedenen Indianerstämmen in Nord- und Mittelamerika über die Jahrhunderte bewahrt. Der amerikanische Arzt William Fitzgerald entwickelte Anfang des 20. Jahrhunderts eine Therapieform die er „Zonentherapie“ nannte. Mit diesen Grundlagen arbeitete die amerikanische Masseurin Eunice Ingham ab Beginn der 30er Jahre weiter. In den letzten Jahrzehnten wurde die Methode von Hanne Marquard zu einer zeitgemäßen Therapieform weiterentwickelt und in Deutschland sowie im Ausland weiterverbreitet.
Bei der Behandlung liegt der Patient entspannt und zugedeckt auf einer Liege. Nach eingehender Befragung zu Beschwerden und Erkrankungen beginnt die Behandlung mit dem Sicht- und Tastbefund. Dabei achtet der Therapeut z.B. auf Veränderungen der Haut und der Statik des Fußes, auf empfindliche Stellen und auf die Beschaffenheit des Fußgewebes. Durch verschiedene Griff- und Massagetechniken kann individuell auf das Beschwerdebild eingegangen werden. Gleichzeitig werden dabei auftretende Reaktionen berücksichtigt.
Eine Behandlungsserie besteht je nach Patient und Beschwerdebild aus 6-12 Sitzungen, die in der Regel 2-3mal pro Woche stattfinden. Eine Behandlung dauert jeweils ca. 30 Minuten im Anschluss sollte noch eine kurze Nachruhe eingehalten werden.
Ohrakupunktur
Ohrakupunktur, auch als Ohrreflexzonen-Therapie bekannt, ist eine komplementäre Behandlungsmethode, die auf den Prinzipien der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) basiert. Diese Therapieform nimmt an, dass spezifische Bereiche des Ohrs mit verschiedenen Teilen des Körpers in Verbindung stehen. Durch das Setzen von Nadeln in diese Punkte soll der Energiefluss im Körper beeinflusst und das Gleichgewicht wiederhergestellt werden.
Bei der Behandlung werden gezielt feine Nadeln in die entsprechenden Punkte des Ohres gesetzt. Diese Nadeln verbleiben für eine bestimmte Zeit im Ohr, um die gewünschte Wirkung zu erzielen. Die meisten Patienten empfinden die Behandlung als entspannend und schmerzarm.
Die Ohrakupunktur eignet sich besonders als Ergänzung zu anderen Therapieformen.
Kosten
Grundsätzlich rechnen wir nach dem Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH/ Höchsatz) ab. Die Behandlungskosten beim Heilpraktiker werden durch private Krankenversicherungen und private Zusatzversicherungen entsprechend den vereinbarten Tarifen erstattet.
Da wir über eine anerkannte und qualifizierte Ausbildung verfügen, werden unsere Osteopathischen Leistungen häufig auch durch gesetzliche Krankenversicherungen vergütet. Fragen Sie hierzu vor der Behandlung bei Ihrer Krankenkasse nach, welche Tarife betreffend Heilpraktiker und Osteopathie vereinbart sind, damit Sie genau wissen, was und wieviel Ihre Kasse erstattet.
Die Kosten pro Behandlung liegen bei ca. 100-150 Euro. Die Behandlungsdauer wird individuell auf Ihre persönlichen Anforderungen abgestimmt und liegt im Regelfall zwischen 50 bis 60 Minuten. Unser Honoraranspruch besteht in jedem Fall in voller Höhe, unabhängig von Ihrer Krankenversicherungsleistung.
Abrechnung weiterer Leistungen
Alle Laborleistungen sind Fremdleistungen und werden direkt vom jeweiligen Labor mit Ihnen abgerechnet. Welche Leistungen im Einzelfall auch hier, von Ihrer Krankenversicherung bzw. Zusatzversicherung übernommen werden, klären Sie bitte, vorab mit Ihrer Krankenkasse.
Anfahrt
Sie erreichen uns einfach: zu Fuß, mit dem Fahrrad, mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem PKW.
S-Bahn S5 & S6 (SBB), Haltestelle Lörrach-Stetten oder Lörrach-Burghof oder Stadtbus Lörrach.
Parkplätze sind direkt vor der Praxis vorhanden.
Entfernung zur Schweizer Grenze "Basel/Riehen" ca. 1000m.